Unternehmensgeschichte


2012

Gründung RLE Engineering & Services GmbH – RLE INVISION


2011

Gründung des eze (Entwicklungszentrum für erneuerbare Energien)in Overath.


2009

Erwerb von 51% der Anteile an der P.E. Concepts GmbH (Wind).
Integration der casolute GmbH in die Mutterfirma RLE INTERNATIONAL GmbH.


2008

Integration von GT Engineering AB Trollhättan in die RLE Gruppe (RLE INTERNATIONAL AB Schweden).


2007

Neue Organisationsstruktur: Engineering Center Strategy. 


2006

Zusammenführung des Geschäftsbereichs After Sales mit der cards Engineering GmbH & Co. KG - Gründung der casolute GmbH.
Eröffnung einer Repräsentanz in China / Shanghai.


2005

Gründung der RLE Projekt GmbH mit Schwerpunkt Engineering DC–x.
Aufbau eines neuen Kompetenzzentrums für Elektrik / Elektronik.
Gründung der RLE India pvt. Ltd., Gründung von RLE nova (Windenergie, CO2 & Klima, REACH, Bionik) .


2004

Fusion der Dietz Industriedesign GmbH und RLE Rüsselsheim zur
RLE RHEIN MAIN GmbH.
Konzentration auf das Kerngeschäft: Entwicklung / Antrieb / After Sales-CAx.


2003

Erweiterung des Modellbaus um eine 5-Achs-Hochgeschwindigkeitsfräse.
Verlegung der Firmenzentrale von Köln nach Overath-Immekeppel.
Integration der Dietz-Industrie-Design GmbH in die RLE INTERNATIONAL Gruppe.


2002

Erweiterung der Geschäftstätigkeiten in Europa und Amerika.
Gründung der Tochterfirma in Ungarn.
Integration der Craft-Line Inc. (USA).


1998

Zusammenschluss der Firmen zur RLE INTERNATIONAL Gruppe.


1997

Erweiterung der Geschäftstätigkeiten in Europa und Amerika.
Gründung von Tochterfirmen in England, USA, Polen.


1992

Erweiterung des Leistungsspektrums bei Rupa & Laufenberg um Body Development und Deep Draw Engineering.


1989

Gründung der PLE Engineering GmbH mit Schwerpunkt Engineering-Dienstleistung und Personell Leasing.


1985

Gründung der Rupa & Laufenberg GmbH mit Schwerpunkt Engineering- und Konstruktionsdienstleistung.

RLE aktuell:

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.